Pfarrzentrum

Benutzungsordnung des Pfarrheims für Verbände und pfarrliche Gruppierungen

1. Belegung

Die Belegung des Pfarrsaales erfolgt bei Frau Graßer, Tel. 3668. Die Belegung der übrigen Räume erfolgt im Pfarrbüro. Alle Räume einschließlich Jugend- und Krabbelraum können nach Absprache mit dem Pfarrbüro von allen Gruppen genutzt werden.Die Schlüssel können im Pfarrbüro gegen Unterschrift geholt werden. Die verbindlichen Termine des kommenden Jahres sind bis zum Verantwortlichentreffen im November des laufenden Jahres abzugeben.

2. Pfarrsaal

Die Bestuhlung des Pfarrsaals obliegt jeder Gruppe selbst.
Bei Ende der Veranstaltung ist folgendes zu beachten:
die Rollläden zur Promenade herablassen, Tische abwischen, Stühle hochstellen oder zur Seite räumen, Heizkörper auf Stellung 2 zurückdrehen, Saal besenrein hinterlassen

3. Küche

Geschirr und Gläser spülen
Geschirr ordnungsgemäß in die Schränke räumen
Geschirrtücher müssen selbst mitgebracht werden
Arbeitsflächen säubern

4. Getränke

Getränke sind im Pfarrheim zur Verfügung und müssen von hier genommen werden
Leere Flaschen in die Kästen räumen
Getränkeverbrauch laut Liste aufführen und abrechnen

5. Sauberkeit

Alle Räume (einschließlich Jugendräume, Küche, Toiletten) sind besenrein zu verlassen
Der Müll ist von jeder Gruppe in die davor vorgesehenen Behälter zu geben (Mülltrennung beachten)

6. Sonstiges

Geld von den Getränken, Liste und Schlüssel in den dafür vorgesehenen Beutel geben, in den Briefkasten einwerfen oder am nächsten Tag im Pfarrbüro abgeben
Beim Verlassen des Pfarrheims alle Fenster schließen, alle Lichter löschen (Toiletten- und Außenlicht nicht vergessen), Eingangstüren abschließen
Benageln und Bekleben von Decken, Wänden und Boden ist nicht gestattet
Sachschäden müssen gemeldet und ersetzt werden
In der Küche befindet sich ein Telefon, das für Ortsgespräche gegen Gebühr benutzt werden kann. Eine Telefoneinheit kostet 0,15 Euro. Die Telefonnummer, unter der das Pfarrheim erreichbar ist, lautet 610485