Coronavirus – neueste Informationen aus der Pfarreiengemeinschaft

693

Liebe Gemeindemitglieder!

In seinem Dekret vom 16. März 2020 schreibt Bischof Dr. Franz Jung: „Die Verbreitung des Coronavirus zwingt Staat und Gesellschaft ebenso wie alle Einzelnen zu besonderen Schutzmaßnahmen. Das Bistum Würzburg steht vor der Herausforderung, einerseits den Menschen zur Seite zu stehen, andererseits aber auch selbst alles zu tun, um die Verbreitung des Virus wenigstens zu verlangsamen.“

Um dem gerecht zu werden gilt für unsere Pfarreiengemeinschaft bis mindestens 19. April folgendes:

Die öffentlichen Gottesdienste jeglicher Art entfallen, z.B. alle Messfeiern, Wort-Gottes-Feiern und gemeinsame Rosenkranz und Kreuzwegandachten, sowie alle übrigen Gottesdienstformen. Dies betrifft leider auch die Liturgien der Kar- und Ostertage. Pfarrer Eschenbacher und Kaplan Kehl werden stellvertretend für die Gemeinde jeden Werktag um 18:30 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr unter Ausschluss der Öffentlichkeit eine Messe feiern. In diesem Gottesdienst werden auch die für diesen Tag bestellten Messintentionen (etwa für Verstorbene) benannt. Am Ende des Gottesdienstes am Werktag, werden wir um 19:00 Uhr ein „Vater unser“ und ein „Ave Maria“ beten; Sie sind eingeladen, zu dieser Zeit zuhause ebenfalls die genannten Gebete zu sprechen. Diese Geste verbindet uns als Pfarreiengemeinschaft untereinander.

Übrigens: Neben den Gottesdiensten in Hörfunk und Fernsehen bietet auch die Diözese Würzburg über das Internet täglich einen Gottesdienst zur Mitfeier zuhause an. Nähere Informationen erhalten Sie über www.bistum-wuerzburg.de

Weiterhin dürfen bis auf weiteres keine Taufen und kirchlichen Trauungen stattfinden. Bereits vereinbarte Termine müssen verschoben werden. Die jeweiligen Seelsorger werden sich diesbezüglich mit Ihnen in Verbindung setzen. Beerdigungen sind nur ab Grab und im engsten Familienkreis erlaubt. Es finden also keine Requien oder Trauerfeiern in den Kirchen oder Friedhofskapellen statt.

Die Erstkommunionfeiern am 19. April 2020 müssen verschoben werden. Dies betrifft den ersten Weißen Sonntag in Haßfurt und Unterhohenried. Für alle weiteren Erstkommunionfeiern müssen wir abwarten, ob sich die Maßnahmen der bayerischen Landesregierung über die Osterferien hinaus verlängern. Sobald Klarheit herrscht, werden wir die Eltern der Kommunionkinder informieren, ebenso über die jeweiligen Ersatztermine.

Obwohl keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden können, bleiben die Kirchen in unserer Pfarreiengemeinschaft untertags für das persönliche Gebet geöffnet. Des weiteren ist wichtig, dass Krankensalbungen für Einzelpersonen und die Begleitung von Sterbenden weiterhin gewährleistet wird. Diakon Manfred Griebel wird besonders im Krankenhaus für die seelsorgliche Begleitung ansprechbar sein.

Das Pfarrbüro muss für den Publikumsverkehr geschlossen werden. Telefonisch und per E-Mail sind unsere Sekretärinnen jedoch zu folgenden Zeiten erreichbar: Montag und Dienstag von 9:00-12:00 Uhr, Donnerstag von 14:00-16:00 Uhr und am Freitag von 9:00-11:00 Uhr. Über das Pfarrbüro können Sie auch zu den genannten Zeiten ein seelsorgliches (Telefon-)Gespräch mit unseren hauptamtlichen, pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vereinbaren, ebenso ein Beichtgespräch mit einem Priester. Weiter weisen wir in dringenden seelsorglichen Notfällen auf unser Notfalltelefon hin. Die Nummer finden Sie auf der Startseite dieser Homepage auf der rechten Seite.

Im Moment dürfen wir keine Besuche anlässlich von Taufen, Geburtstagen und Ehejubiläen vornehmen. Falls möglich werden wir uns telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen. Ansonsten werden wir Sie mit einem schriftlichen Gruß beglückwünschen.

Als Pastoralteam haben wir bereits Überlegungen angestellt, wie wir Sie in dieser Krise unter den gegebenen Möglichkeiten noch intensiver begleiten können und wie wir Ihnen als Einzelpersonen und als Familien Hilfen in dieser Zeit anbieten können, besonders was die dichte Zeit der Kar- und Ostertage betrifft. Dies bedarf in den meisten Fällen noch der Klärung organisatorischer und technischer Fragen. Soweit wir mehr wissen, informieren wir Sie wieder auf dieser Homepage. Es lohnt sich also, immer wieder einmal reinzuschauen.

Liebe Gemeindemitglieder! In diesen schwierigen, fast unwirklich erscheinenden Zeiten ist es umso wichtiger in Gedanken und im Gebet verbunden zu bleiben. Wir bitten Sie auch, an Ihre Mitmenschen in der Nachbarschaft und am Ort zu denken und sich gegenseitig hilfreich zur Seite zu stehen. Gottes Segen begleitet uns.

Mit vielen Grüßen

Pfr. Stephan Eschenbacher und das gesamte Pastoralteam

TEILEN