Die wichtigste Woche im Jahr

162

Mit dem Palmsonntag beginnt aus christlicher Sicht die wichtigste Woche im Jahr: die Heilige Woche oder Karwoche. Sie umfasst die Feiern von Leiden, Tod und Auferstehung Jesu. Dieser Höhepunkt des Kirchenjahres wird auch in der Pfarrei St. Kilian Haßfurt besonders intensiv gefeiert.

An Palmsonntag (14. April) gedenken wir des Einzugs Jesu in Jerusalem. Dazu treffen wir uns um 09:30 Uhr auf dem Marktplatz. Die Statio dort und die anschließende Palmprozession zur Ritterkapelle ist ökumenisch gestaltet; auch Kinder und besonders die Kindergartenkinder bzw. die Kommunionkinder sind herzlich eingeladen. Am Kriegerdenkmal singen dann die Kinder der katholischen und evangelischen Kindergärten gemeinsam ein Lied. Anschließend führt die katholische Gemeinde in der Ritterkapelle und die evangelische Gemeinde in der Christuskirche jeweils ihre Liturgie fort. Die Kinder feiern gemeinsam Gottesdienst im evangelischen Gemeindehaus.

Am Montag, Dienstag und Mittwoch in der Karwoche findet im katholischen Pfarrsaal um 06:00 Uhr eine Frühschicht statt mit anschließendem Frühstück.

Am Gründonnerstag (18. April) feiern wir den Gottesdienst vom Letzten Abendmahl Jesu in der Ritterkapelle um 20:00 Uhr. Innerhalb des Gottesdienstes wird in Erinnerung an das Abschiedsmahl Jesu die Fußwaschung vollzogen. Am Ende der Liturgie wird das Allerheiligste übertragen und es findet eine Betstunde an der Ölbergsfigur statt.

Der Karfreitag beginnt um 08:00 Uhr mit der Trauermette in der Ritterkapelle; um 10:00 Uhr wird dort ein Kreuzweg gebetet. Von 09:00-12:00 Uhr ist Beichtgelegenheit in der Pfarrkirche. Um 15:00 Uhr, zur Sterbestunde Jesu, laden wir zur Feier vom Leiden und Sterben Christi in die Ritterkapelle ein. Am Ende des Gottesdienstes wird auch das „Heilige Grab“ zu besichtigen sein.

Am Karsamstag beten wir wiederum um 08:00 Uhr die sog. Trauermette.

Die Feier der Auferstehung Jesu beginnt um 05:00 Uhr in der Pfarrkirche. Wir freuen uns sehr, dass im Zuge der Osternacht auch ein Kind getauft wird. Das Osterfrühstück nehmen wir dann gemeinsam mit unseren Schwestern und Brüdern der evangelischen Gemeinde im evangelischen Gemeindehaus ein.

Um 10:00 Uhr beginnt in der Pfarrkirche der Festgottesdienst zu Ostern und um 17:00 Uhr beten wir die Vesper ebenfalls in der Pfarrkirche.

Am Ostermontag laden wir erstmals um 10:30 Uhr zu einem Familiengottesdienst ein. Der Gottesdienst beginnt in der Pfarrkirche; anschließend findet ein Emmausgang zum Pfarrsaal statt, mit Segnung mitgebrachter Speisen und einem anschließenden Brunch, sowie Ostereiersuche für die Kinder.

Der Ostermontag klingt um 19:00 Uhr aus mit der Veranstaltung „Fallen lassen“. Hier besteht die Möglichkeit, diese Feiertage mit Ruhe, Getragen-sein und innerer Stille im katholischen Pfarrsaal ausklingen zu lassen.

Zu diesen und weiteren Gottesdiensten in der Pfarreiengemeinschaft informieren Sie sich bitte über diese Homepage oder über die Gottesdienstordnung.

Ich wünsche allen von Herzen intensive und gesegnete Tage in der wichtigsten Woche im Kirchenjahr.


TEILEN