Einführung der neuen Ministranten

55
Bild: Jean Burger

Am Sonntag, 25. November wurden im Gottesdienst zehn neue Ministrantinnen und Ministranten eingeführt. Den Gottesdienst am Christkönigssonntag gestalteten die Messdiener selbst mit. Dabei stand die Frage im Mittelpunkt, inwiefern sich Jesus von anderen Königen unterscheidet; die Antwort lautet, indem er dient und nicht herrscht. Pfr. Eschenbacher ging in seiner Predigt darauf ein, dass die Ministranten den Gottesdienstbesuchern jedes Mal vor Augen führen, worauf es als Christ ankommt: Jesus in seinem Leben zu dienen („ministrare“ bedeutet „dienen“), d.h. sein Leben an Jesus auszurichten. Dazu sind wir seit unserer Taufe beauftragt, woran das weiße Kleid der Minis erinnert. Nach der Predigt wurden die neuen Messdiener in den Dienst aufgenommen und bekamen ein Kreuz überreicht. Ihre Bereitschaft quittierte die Gottesdienstgemeinde mit einem kräftigen Applaus. Die neuen Minis sind: Lea Frembs, Jasmin Hübner, Lena Hümmer, Hannah Hüttner, Janik Mayer, Axel Springer, Vroni Schmitt, Nico Rinner, Lena Weigl und Lucilja Werb. Die neuen Ministrantinnen und Ministranten wurden in wöchentlichen Gruppenstunden seit Mai 2018 von Maja Mühlfeld, Selina Tully und Michael Kölling in ihren Dienst eingeführt.

TEILEN