Fastenzeit für sich gestalten

376

Die Fastenzeit ist eine sehr geprägte Zeit. Sie lädt dazu ein, sich zu besinnen und gegebenenfalls neu auszurichten. Die 40 Tage von Aschermittwoch bis Ostersonntag bieten eine gute Gelegenheit, sich selbst zu fragen: was hindert mich am Leben? Durch welche Angewohnheiten wird meine Lebendigkeit untergraben? Wodurch würde ich ein „Mehr“ an Lebensqualität gewinnen und was mag ich deshalb in dieser geprägten Zeit ausprobieren? Das kann Verzicht sein, z.B. auf Alkohol oder zu viel Essen. Es kann aber auch sein, dass ich mir vornehme, Freundschaften intensiver zu pflegen, anderen zu helfen oder mir mehr Zeit für mich zu nehmen. Schlussendlich geht es darum, dem Leben zu dienen, das wir an Ostern, durch die Auferstehung Jesu, feiern: denn Fastenzeit ist Vorbereitung auf die Feier des Lebens.

In unserem Pfarreiengemeinschaft gibt es die verschiedensten Angebote, um dem ganz persönlich nachzugehen. Wählen Sie für sich aus, was passt und wofür Sie gerade offen sind. Ein paar Möglichkeiten wollen wir Ihnen im Folgenden vorstellen.

Gottesdienst an Aschermittwoch
Am Aschermittwoch finden in allen Pfarreien unserer Pfarreiengemeinschaft ein Gottesdienst mit Auflegung des Aschenkreuzes statt. Der Gottesdienst an Aschermittwoch kann ein persönlicher Einstieg und bewusster Beginn der Fastenzeit sein.

Exerzitien im Alltag
An vier Abenden in der Fastenzeit machen wir uns auf den Weg zu Ostern. Dabei helfen uns Musik, Texte und einfache Meditationsübungen zu uns selbst zu kommen und unser Leben im Spiegel der frohen Botschaft zu betrachten. Das Thema in diesem Jahr heißt: „Meinen Frieden gebe ich euch“ (Joh 14,27).

Damit möglichst viele unkompliziert (ohne Anmeldung und Nachweis) an den Exerzitien im Alltag teilnehmen können, finden die Abende in diesem Jahr in der Stadtpfarrkirche St. Kilian Haßfurt statt. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Die einzelnen Termine jeweils am Donnerstag um 20:00 Uhr sind:
17. März
24. März
31. März
7. April

Stille Zeit vor dem Allerheiligsten
In verschiedenen Pfarreien unserer Pfarreiengemeinschaft sind Sie eingeladen, für ein paar Minuten beim Herrn zu verweilen, zur Ruhe zu kommen und Ihre Gedanken IHM im Gebet anzuvertrauen. Die jeweiligen Termine sind:
Dienstag, 22. März, 17:00 Uhr Kirche Augsfeld
Montag, 28. März 19:00 Uhr Kirche Unterhohenried
Samstag, 2. April, 17:00 Uhr Kirche Sailershausen
Mittwoch, 6. April, 19:00 Uhr Kirche Prappach
Freitag, 8. April, 19:00 Uhr Kirche Wülflingen

Impulse für jeden Tag
Auf unserer Instagram-Seite veröffentlicht Pastoralassistentin Michaela Rüd in der Fastenzeit an jedem Tag einen kurzen Impuls. Er kann ein guter Wegbegleiter durch den Tag sein.

Frühschicht
In aller Frühe sich auf den neuen Tag einlassen. Drei besondere Tage in der Karwoche – der Weg von Palmsonntag bis Ostern. Wir lassen uns ein auf Stille, Worte, Musik, Lieder, eigene Gedanken und Gemeinschaft. Treffpunkt ist die Stadtpfarrkirche St. Kilian Haßfurt jeweils um 7:00 Uhr; Anmeldung ist nicht erforderlich.
Montag, 11. April
Dienstag, 12. April
Mittwoch 13. April

Bußgottesdienst
Der Bußgottesdienst für die Pfarreiengemeinschaft findet am Sonntag, 27. März um 18:00 Uhr in der Pfarrkirche statt. In Haßfurt besteht vor jeder Vorabendmesse am Samstag jeweils um 17:30 Uhr Beichtgelegenheit (bitte informieren Sie sich über die Gottesdienstordnung über die einzelnen Termine); ebenso wird am Karfreitag von 9-12 Uhr in der Pfarrkirche St. Kilian Haßfurt eine Beichtgelegenheit angeboten. Sie können auch individuelle Beichtgespräche mit Pfarrer Stephan Eschenbacher vereinbaren: stephan.eschenbacher@bistum-wuerzburg.de.

Kreuzwege, Kreuzwegandachten, Rosenkranz…
In vielen unserer Pfarreien sind Ehrenamtliche aktiv und beten vor Ort Kreuzwege, Kreuzwegandachten oder auch den Rosenkranz. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich über die Gottesdienstordnung. Am Sonntag, 3. April findet ein „etwas anders“ gestalteter Kreuzweg in der Fastenzeit unter dem Leitgedanken „das Kreuz aufnehmen“ statt. Beginn des „Kreuzweges durch die Stadt“ ist um 18:00 Uhr im Pfarrgarten mit Abschluss in der Ritterkapelle.

Ostergarten wieder über die Stadt Haßfurt verteilt
Der Verein Bibelwelten e.V. lädt während der Fastenzeit vom 02.03.-18.04.2022 ein, bei einem Spaziergang durch die Innenstadt von Haßfurt die Geschichte Jesu vom Einzug in Jerusalem bis zur Auferstehung mitzuerleben. Leider ist auch in diesem Jahr kein Ostergarten im Unteren Turm, dem sogenannten Bibelturm, möglich. Deshalb werden 7 Schaufenster u.a. am Dokumentationszentrum neben der Ritterkapelle, am katholischen Pfarrheim, am evangelischen Gemeindehaus, beim Welt-Laden und in der Brückenstraße gestaltet. Bringen Sie Ihr Smartphone mit, dann sind Sie durch QR-Codes mitten drin in der biblischen Geschichte. Falls Sie den Weg Jesu durch eine Führung erleben wollen, melden Sie sich als Gruppe auf der Homepage von Bibelwelten an. Dort finden Sie auch nähre Informationen zum diesjährigen Ostergarten.

https://www.bibelwelten.de

Judas – Sein Name ist Verrat
War es Verrat oder Gehorsam? Der große Literaturhistoriker, Schriftsteller und Gelehrte Walter Jens hat dem vermeintlichen Verräter Judas Ischariot in seinem letzten Roman „Der Fall Judas“ ein überraschendes, wortgewaltiges Plädoyer gewidmet: Judas tritt auf, spricht höchstpersönlich zum Publikum und erklärt, dass er im Einvernehmen mit Jesus bereit war, die Rolle des Schwerverbrechers zu übernehmen. Detlef Hauck aus Prappach übernimmt in diesem Solostück die Rolle des Judas. Er begibt sich in den Bannstrahl eines zweitausend Jahre alten Fluchs und verteidigt Judas mit einem Text, nach dem nichts mehr ist, wie es schien. Ein faszinierendes Gedankenexperiment von Walter Jens. Begleitet und interpretiert wird diese Verteidigungsrede von Dieter Markl an der Orgel. Termin: Dienstag, 12.04.2022 um 21:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael in Prappach.

Fastenzeit, Karwoche und Ostern in der Familie
Wie können Sie diese Zeit der Fastenzeit und Ostern in der Familie feiern? Pastoralreferentin Claudia Nowak und Pastoralassistentin Michaela Rüd haben sich dazu Gedanken gemacht und laden die Familien ein zu einem einfach gestalteten „Weg durch die Fastenzeit für jung und alt“.

Fastenzeit für Paare und Familien
Sieben Wochen – sieben Themen, die den Begriff „Leichter“ in einem neuen, überraschenden Licht erscheinen lassen. Unter dem Motto „7 Wochen leichter“ sind Paare und Familien mit Kindern im Grundschulalter vom Familienbund der Katholiken (FDK) und vom Referat „Partnerschaft und Familie“ des Bistums Würzburg eingeladen, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. Nähere Informationen dazu finden Sie unter:

https://pow.bistum-wuerzburg.de/aktuelle-meldungen/detailansicht/ansicht/fastenaktionen-fuer-paare-und-familien/