Haßfurter Minis auf Zeltlager in der Fränkischen Schweiz

103

In der zweiten Augustwoche fand wieder das Zeltlager der Haßfurter Ministranten statt, die dieses Jahr ihre Zelte in Waischenfeld in der Fränkischen Schweiz aufschlugen. Nachdem bei verschiedenen Workshops unter anderem die Zeltlagerfahne bemalt und sechs Wappen für die Zelte verziert worden sind, versammelten sich alle in der Abenddämmerung am Lagerfeuer, um gemeinsam mit Johannes Eirich, der extra aus der Heimat angereist war, das Zeltlager mit den traditionellen Liedern feierlich zu eröffnen.

Nach wenig Schlaf und einer Lagerolympiade, bei der die einzelnen Gruppen verschiedene Spiele meisterten, versammelten sich alle am Zeltplatz, um mit Pfarrer Stephan Eschenbacher einen Lagergottesdienst unter dem Motte „on fire“ zu feiern. Hierbei drehte sich alles um die Frage: Wofür brennst du? Was motiviert dich?

Zu Beginn der Woche machten dann die Minis einen Abstecher nach Pottenstein, um sich im dortigen Klettergarten in luftige Höhen zu schwingen, oder um bei einer rasanten Abfahrt mit der Sommerrodelbahn die Aussicht zu genießen.

Am Mittwochmorgen hieß es früh aufstehen, ausreichend Getränke und Sonnencreme einpacken, um gut gewappnet für die Kombistafette zu sein. Bei dieser legten die Gruppen eine Strecke von über 13 Kilometer zurück und zeigten an vier verschiedenen Stationen ihr Wissen und ihr spielerisches Geschick.

Ein weiteres Highlight bot das traditionelle Nachtspiel, das die Minis tief in die Geschichte des Mittelalters eintauchen ließ. Hierbei schlüpften die Leiterinnen und Leiter in verschiedene Rollen und stellten ihr schauspielerisches Talent an vier Stationen rund um die Höhle Quackenschloss unter Beweis.

Eine Kajak- bzw. Kanutour auf der Wiesent, ein Schwimmbadbesuch, sowie der Bunte Abend ließen eine ereignisreiche und abwechslungsreiche Woche ausklingen, bei der sich wieder einmal zeigte, dass die Haßfurter Minis über die Jahre hinweg zu einer tollen Gemeinschaft zusammengewachsen sind.

Abschließend möchten sich alle noch einmal ganz herzlich bei Martina Hümmer und Jean J. Burger bedanken, die während der Woche für das leibliche Wohl sorgten. Vielen Dank für euer Engagement!

Für das Leitungsteam…

Andreas Herrmann