Pastoralreferentin Claudia Nowak stellt sich vor

232

Ab September wird Pastoralreferentin Claudia Nowak das Seelsorgsteam der Pfarreiengemeinschaft St. Kilian verstärken. Sie ist die Nachfolgerin von Gemeindereferent Markus Fastenmeier, der nun für die Ausbildung der Gemeindereferent*innen in der Diözese Würzburg zuständig ist. Im Gottesdienst am 8. September (Mariä Geburt) um 18:00 Uhr in der Ritterkapelle wird Claudia Nowak in ihren Dienst in der Pfarreiengemeinschaft eingeführt. Mit einigen Zeilen möchte Sie sich jetzt schon vorstellen:

Liebe Menschen in der Pfarreiengemeinschaft St. Kilian,

mein Name ist Claudia Nowak. Ich darf ab September 2019 eine Ihrer Seelsorgerinnen sein. Nach langen Jahren der Ausbildung bin ich nun Pastoralreferentin und freue mich auf den neuen Einsatzort.

Geboren wurde ich vor 46 Jahren in Wangen im Allgäu und wuchs in Nürnberg auf. Nach dem Abitur ging ich als Au pair nach Spanien. Von 1993 bis 1999 studierte ich in Regensburg und Würzburg Pädagogik und Theologie und schloss als Diplom-Theologin ab. Während des Studiums ging ich für neun Monate nach Bolivien und erlebte dort Jugendarbeit und eine Landpfarrei – mit 200 Ortschaften! Anschließend begann ich meine Ausbildung als Pastoralassistentin in Oberschleichach/Trossenfurt, wechselte nach Zeil und ging ab 2002 lange in Elternzeit. In dieser Zeit wuchs unsere Familie auf sieben Personen an. Außerdem bildete ich mich zur Referentin für „Kess erziehen“ fort. 2016 nahm ich meine Ausbildung wieder auf, diesmal in der Pfarreiengemeinschaft Hofheim und beendete sie im Juli 2019.

In all diesen Jahren sammelte ich viele Eindrücke, die mich zu der Person machten, die ich heute bin. Mir liegt zum Beispiel unsere Erde am Herzen, damit meine – und Ihre – Kinder eine Zukunft haben. Ungerechtigkeit ist mir ein Gräuel, global ebenso wie zwischen den verschiedenen Gesellschaftsschichten. Ich bin sehr ungeduldig – ob wegen oder trotz meiner Kinder?! Ich habe das Herz auf der Zunge, bin also offen und ehrlich. Ich lache sehr gerne, denn ich finde das Leben meistens liebenswert. Ich bin ebenso gerne mit Menschen zusammen, mit denen ich gerne laut denke, plane und entwerfe, damit es mit uns Menschen, der Kirche und der Welt gut weitergeht. Außerdem macht mir lesen viel Spaß, ich bin daran interessiert Neues kennenzulernen, treffe mich mit Freunden, mag kulturelle Angebote – und habe jetzt im Frühjahr endlich damit angefangen, Querflöte zu lernen: ein Jugendtraum.

Und neben meiner Familie liebe ich den Beruf. Deswegen freue ich mich auf den neuen Lebensabschnitt, der jetzt für mich beginnt: als Pastoralreferentin in der PG St. Kilian. Ich bin sehr gespannt – auf meine Aufgaben, vor allem aber auf Sie, die Menschen. Eine halbe Stelle (19,5 Stunden) wird mich mein Traumberuf in Beschlag nehmen, meine Familie (und die Flöte…) bekommt die anderen Stunden der Woche. Alles weitere können Sie ja im direkten Gespräch fragen 😉

Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen und darauf, Sie kennenzulernen!

Claudia Nowak

TEILEN