Beten für den Frieden

72

Der Krieg in der Ukraine bereitet vielen Menschen auch bei uns Sorge und verbreitet Angst. „Erschüttert und sprachlos stehen wir vor den Angriffen auf die Ukraine. Unsere Gedanken und Gebete sind mit den Menschen, die nun um Leib und Leben fürchten und die erleben, wie Leid und Tod in ihre Städte und Dörfer einziehen“, so schreibt die EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus.

Auch wir möchten unsere Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zum Ausdruck bringen und für den Frieden beten. Deshalb werden wir in unseren Gottesdiensten regelmäßig dieses Anliegen besonders in den Fürbitten zum Ausdruck bringen.

Sowohl in der Ritterkapelle als auch in der Pfarrkirche besteht die Möglichkeit eine Kerze für den Frieden zu entzünden; in der Ritterkapelle an der Pieta können Sie Ihre Sorgen und Anliegen in ein Fürbittbuch eintragen. In der Pfarrkirche steht Ihnen ein vorformuliertes Friedensgebet zur Verfügung.

Herzlich einladen darf ich auch zum Friedensgebet in der evangelischen Kirche, das jeden Donnerstag um 19:00 Uhr stattfindet.