1. Woche: Montag

48

berufung

wird klein geschrieben
ein wort des trostes den trauernden sagen
brot und wein zum altar bringen
schon wieder mittagessen kochen
vor der kirche kehren
die leere coladose aufheben
an der käsetheke ein nettes wort finden
einen gottesdienst vorbereiten
im freundeskreis meine meinung vertreten
dem kranken ein kreuz auf die stirn zeichnen
dem enkelkind von gott erzählen
das pfarrblättchen falten
einen menschen beerdigen
wandlung möglich machen
berufung
das ist nicht der und die und dann und dort
sondern hier und jetzt und du und ich
berufung
das ist meine antwort auf gottes wort
auf das was gott für mich will
wenn ich mich dafür entscheide

Andrea Schwarz
aus: Dies., Und jeden Tag mehr leben. Jahresbuch Verlag Herder GmbH;
Freiburg im Breisgau, 2. Auflage 2010, S. 288
In: Pfarrbriefservice.de