3. Woche: Freitag

63
Bild: Albin Schorn

Was bedeutet mir diese Zeit der Ruhe und inneren Einkehr in der Fastenzeit?
Umkehr?
Was heißt das: Zeitnehmen für mich? Um-zu-kehren… empfinde ich es wirklich, in welcher Zeit ich lebe – und wie kostbar Zeit für mich ist?
Ich bin eingeladen, mir ein paar Minuten Zeit zu gönnen, einfach bei mir zu sein.
Ich bin eingeladen, bei mir einzukehren und ganz bewusst aus dieser Kraftquelle Gottes zu leben.
Ich bin eingeladen, mir meine eigenen Gedanken zu machen – und mich zu fragen: Wer und was ist eigentlich mein Halt und meine Stärke?

Herr, unser Gott, ich bitte dich: Beschenke du mich mit deinem Heiligen und Guten Geist, dass ich diese Zeit wirklich als eine Zeit der Gnade, des Segens, der inneren Versöhnung und des Friedens erfahre.
Und deshalb danke ich dir, guter Gott – denn du allein schenkst mir diese kostbare Zeit. Amen.
(Manfred Griebel)